Rommé Regeln

Rommé RegelnWie bei so vielen Kartenspielen, gibt es auch für das Rommé Spiel keine festen Standardregeln. Daher ist es sinnvoll, sich vor jedem Spiel in neuer Runde auf Regeln zu einigen. Nachfolgend werden Rommé Regeln beschrieben, die sehr weit verbreitet sind.

 

Rommé Regeln

Bei Rommé können 2 bis 5 Personen mitspielen. Das Kartenspiel wird mit zwei 52er Blättern und 6 Jokern gespielt. Es gibt also insgesamt 110 Karten.

Spielziel

Wer alle seine Karten durch Aus- und Anlegen losgeworden ist, hat gewonnen.

Auslegen

Rommé Spiel

 

Die Karten werden immer in Reihen ausgelegt. Dabei gibt es 2 Möglichkeiten:

  • in Form von Folgen in derselben Farbe: z. B. Karo 8, Karo 9, Karo 10, Karo Bube
  • in Form von Sätzen: z. B. Herz König, Karo König, Pik König (eine Karte darf nicht doppelt sein)

Kartenwerte

  • 2: 2
  • 3: 3
  • 4: 4
  • 5: 5
  • 6: 6
  • 7: 7
  • 8: 8
  • 9: 9
  • 10: 10
  • Bube: 10
  • Dame: 10
  • König: 10
  • Ass: 11
  • Joker: 20 (auf der Hand)

Spielanleitung

Spielanleitung RomméJeder Spieler bekommt zu Beginn 13 Karten. Die restlichen Karten werden als Stapel in die Mitte gelegt. Die oberste Karte wird aufgedeckt neben den Kartenstapel gelegt. Das wird der Ablagestapel. Der Spieler links vom Kartengeber fängt an. Er wählt, ob er die aufgedeckte Karte oder die oberste Karte vom Stapel nimmt. Dann legt er eine seiner Karten auf dem Ablagestapel ab und der nächste Spieler ist dran. Wenn ein Spieler eine Karte aufgenommen hat und auslegen will, muss er folgende Regeln beachten:

 
  • Die Karten, die er ablegt, müssen 40 Punkte ergeben. Das kann in einer Reihe oder auch in mehreren Reihen sein. 
  • Eine Reihe muss mind. aus 3 Karten bestehen.
  • Fehlende Karten können durch Joker ersetzt werden. Beim Auslegen zählt der Joker so viele Augen wie die Karte, die er ersetzt.

Nachdem ein Spieler ausgelegt hat, kann er an seine eigenen, aber auch an fremde Reihen anlegen. Joker können mit der passenden Karte ausgetauscht werden.

Spielende

Das Spiel endet, wenn ein Spieler, der am Zug ist, seine letzte Karte auf den Ablagestapel legt. Er erhält 0 Punkte, alle anderen bekommen die Punkte, die sie noch auf der Hand halten als Minuspunkte angeschrieben. Ein Joker auf der Hand zählt 20 Punkte.

Zusatzregeln

Klopfen: Wenn eine Karte auf den Ablagestapel gelegt wird und ein Spieler, der nicht an der Reihe ist, sie haben will, kann er klopfen. Will der Spieler, der dran ist, die Karte nicht haben, so kann die Karte genommen werden. Zusätzlich muss der Spieler 2 Karten vom Kartenstapel nehmen.

Rommé Hand: Schafft es ein Spieler, alle seine Karten mit einem Mal auszulegen, so nennt sich das Rommé Hand. Die Minuspunkte der übrigen Spieler werden verdoppelt.

Comments

Irmgard Lorenschat

Was passiert, wenn man Handromme sagt und es beim Ablegen bemerkt, dass es kein Handrommee ist. Bekommt der Spieler dann alle Kartenaugen aufgeschrieben?

Thomas

Hallo, wenn ich alle Karten einer Farbe ausgelegt habe (Bube liegt als erstes)
Kann dann der nächste Spieler links neben den Buben wieder mit der 10 beginnen?!?

Joshi

Darf ich wenn ich mit 30 bzw 40 Punkten rausgelegt habe den kompletten offenen Stapel aufnehmen?

Ute Rothe

Hallo, ich habe mal eine Frage, bei Rommehand muss man Hand ansagen und geht das nur bei der ersten Runde Oder auch wärend des Spiels z.B. nach der dritten Runde wenn ich alle Karten zusammen habe ROMMEHAND machen. LG Ute Rozhe

Mike

Um was für ein Deck handelt es sich bei den abgebildeten Karten?
Ich finde die Karten super. Wo kann ich die kaufen?

Viele Grüße
Mike.

Gast

B.s. In der Mitte wurden bereits in Reihen 6,7,8,9,10(kreuz) und 10,10,10,10(alle Farben) gelegt. Man selbst hat noch eine 10(z.B. Herz) und irgendeine andere beliebige Zahl/Farbe, die man nicht auslegen kann.
Dürfte man sich zwei 10ner aus der Mitte nehmen, sie zu einer neuen Reihe vereinigen, die letzte Karte auf den Ablagestapel werfen und somit gewinnen?
Sozusagen wie bei der Brettspielmethode Romekup o.ä.

Nico

Hallo ich streite gerade mit einer Freundin über Hand Romé,
Kann ich ein Hand auch machen wenn ich schon Karten gezogen habe oder gilt es wenn ich dann alle ablege nicht als Hand Romé???

Else

das geht nicht. kauf dir Rummy Cup, da gehts und macht ne menge mehr spaß :-) da kannst du alles auseinanderbauen und wieder zusammen.

cornelia

Super ! Konnte wunderbar meine verstaubtes Wissen über Romme auffrischen und meiner Tochter das Spiel beibringen. Bei mir ist der Ablegewert 41 und man kann erst ab der 2. Runde auslegen. Den Stapel kann man auch erst nehmen wenn man ausgelegt hat. Wie schon gesagt um den Grundstamm der Regeln ranken sich viele eigene Abänderungen.

Gerhard Valentin

Wenn ein Spieler ausgelegt hat: Kreuz-König, Pik-König, Herz-König und Karo-König, dürfen dann noch weitere Karten angelegt werden, also z.B. nach dem Karo König nochmals Kreuz, Pik usw., also max. alle 8 Könige des Spiels?

Sabine

Wenn z.B. H6, P6 u. Joker liegt, mit welcher "6" kann ich den Joker austauschen

josef weger

darf man bei romme hand auch bei den anderen spielern anlegen um romme hand zu erzielen, also man kann alle karten ablegen , jedoch auch bei den anderen mitspielern? oder nur vor sich slbst ? bitte antwort josef

Gast

muss der wert der karten zusammen nicht nur 30 betragen??

Gast

Nein, das geht nicht. Wenn die Karten so rausgelegt wurden, dann müssen sie auch so liegen bleiben und dürfen nicht auseinander gerissen werden. :)

Gast

nein es muß ersichtlich sein welche Karten durch den Joker ersetzt werden.

Gast

Es liegt P4-P5-P6-P7-P8-P9-P10-Bube-Dame-König-AS-P2-P3 darf ich jetzt an die P3 noch eine P4 anlegen?

Gast

darf ich eine auf dem tisch liegende kartenfolge auch splitten , eigene karten anlegen das am ende wieder mindestens jeweils drei folgekarten entstehen.zb. es liegt die zahlen folge, H2-H3-H4-H5-H6-H7, ich habe auch eine H4 splitte die bereits liegenden zahlen folge und lege meine H4 vor die bereits liegende H5, es sind dann zwei neue zahlenfolgen, geht das?

Gast

wenn ich beim rausgehen bin meine karten rauslege
darf ich meine rausgelegten karten verändern beziehungsweise umlegen solange ich am zug bin

Gast

Ich kenne es so das man immer nur ein joker an einen Stapel legen darf währe sonst doch viel zu einfach

Gast

´Die Frage wurde nicht beantwortet. Es geht darum ob der Joker auf den Ablagestapel gelegt werden kann um somit das Spiel zu beenden. Das der Joker überall angelegt werden kann, wo noch eine Karte fehlt, ist ja Sinn des Jokers.

Gast

darf man aus taktischen Gründen einen Joker abschmeißen? z.B. wenn man keine Chance zum Auslegen hat bevor ein Mitspieler fertig wird oder der nachfolgende Mitspieler wahrscheinlich mit dem abgelegten Joker fertig machen kann, während die anderen Mitspieler die Hand voller Punkte haben. So kann man einen großen Abstand zu den Anderen verhindern.

Gast

joker können an alle reihen angelegt werden - immer. sie dienen jedoch vor allem dazu drei karten abzulegen, wenn die passende dritte fehlt. hat man alle karten an- oder abgelegt und es bleibt ein joker am ende übrig, so kann er wie oben schon gesagt angelegt werden oder bei einer noch nicht kompletten vierergruppe.
sind noch fragen offen?

Gast

Joker kann man überall anlegen, wo sie dann nicht in der Überzahl sind, und wenn keine andere Karte mehr auf der Hand ist, auch auf den Ablagestapel.

Gast

den joker kann man als alles auslegen,aber es dürfen nicht 2 nebeneinander sein und 2 norm.karten sein.
ablegen darf an ihn auch, aber lieber irgendwo anlegen,damit ihn nicht der nächste bekommt:)

Gast

Natürlich kann ich einen Joker ablegen! Wenn ich sehe, das ich keine Möglichkeit habe ab zu legen, will ich so wenig wie nötig Minuspunkte haben. Den Mitspielern tust Du natürlich keinen gefallen damit, wenn Dein linker Mitspieler mit dem abgelegten Joker nun Schluss machen kann.

Pages